Magazin

Auf dem Weg zu einem besseren Gesundheitwesen

Nach 4,5 Jahren als Mitgründer und Geschäftsführer verlasse ich die Mimi Hearing Technologies GmbH um den Health Innovation Hub des Bundesministeriums für Gesundheit mit-aufzubauen. Warum, jetzt?

von hih

2005–2018 – wie ein möglicher Quantensprung verpufft

Im Jahr 2005 hatte Deutschland die einzigartige Chance das fortschrittlichste und effizienteste Gesundheitssystem der Welt aufzubauen, eine neue Leit-Industrie mit Hunderttausenden von Arbeitsplätzen zu entwickeln und vor allem die Gesundheit der Menschen dieses Landes nachhaltig zu erhalten, Krankheiten besser zu behandeln und Fehler und Missmanagement in der Behandlung früher zu erkennen.

Mit Gründung der gematik entstand damals Europas größtes und ambitioniertestes IT-Projekt, die Welt schaute und staunte wozu sich deutsche Ingenieure, Gesundheitswissenschaftler, Ärzte und Politiker anschickten.

14 Jahre später sind wir Europas Schlusslicht in Sachen Digitalisierung, der Steuerzahler musste mindestens 1,5 Mrd. EUR aufwenden, das Ergebnis ist statt einer elektronischen Gesundheitskarte mit dazugehöriger Telematik-Infrastruktur eine Plastikkarte mit einer Nummer drauf. In den letzten 14 Jahren konnten sich die Gesellschafter der gematik (die Vertreter der Selbstverwaltung also Ärzteschaft sowie die Krankenkassen) auf so gut wie nix einigen, und blockierten mit ihrem jeweiligen 50%-Anteil damit jede technologische Entwicklung.

Hier steht die ganze Story

TXT: Henrik Matthias
Foto: Jan Pauls/hih2025