Magazin

Wieviel Digitalisierung verträgt die Medizin?

Big Data, Mobile Health, Künstliche Intelligenz und Robotik verändern immer schneller die Medizin der Zukunft. Werden Menschen der Digitalisierung Grenzen setzen? „Die enorme Technisierung in der Medizin darf nicht zum Selbstzweck werden!“, warnt Professor Guido Gerken aus Essen, ein führender Experte der Gastroenterologie in Deutschland.

von hih

Ein Wunschbild: Ärzte als Technikexperten, die nicht nur „Maschinenbediener“ sind, sondern empathische Ärzte mit dem Anspruch einer individuellen, personalisierten, ganzheitlichen Medizin, die hinter dem Krankheitsbild auch den Menschen erkennen!? Pflegeroboter, KI-Assistentin, Medikationscomputer – wer versichert, dass dies zum Wohle des Patienten bleibt? Lassen sich Technikentwicklung und Grundethos des Arztberufes vereinbaren? Die gesellschaftliche Debatte ist eröffnet. Überlassen wir die Entscheidung zur Zukunft der Medizin nicht der künstlichen, sondern der natürlichen Intelligenz. Ein Plädoyer von Professor Guido Gerken, Gastroenterologie.

Velbert/ Essen, 2019.

Text: Sibylle Trost, Berlin
Smartphone Video Produktion 2019, sibylle-trost.com